Komplettes angebot LOREMA Wellness

Fragen und Antworten



  • Wie funktioniert eine Dampfsauna?
    In einem Dampfgenerator wird das zugeführte Wasser zum kochen gebracht und durch hitzefeste Schläuche und Düsen in die Kabine geleitet. Die Wärme wird vom Dampf übertragen, der eine Temperatur von 100°C hat. Und weil er sich aus Wasser besteht, ist er feucht. Die Dampfmenge im Raum bestimmt die Temperatur in der Dampfsauna. Die Dampfsaunas werden meistens mit Mosaik 2x2 cm verkleidet.

  • Können auch Kinder im Dampfbad bleiben?
    Kinder dürfen ein Dampfbad seit ca. 3 Jahren besuchen. In vielen Kindergärten besuchen die Kinder das Dampfbad auch zwei- oder dreimal in der Woche. Beim ersten Besuch einer Dampfsauna sollte man das Kind sorgsam beobachten und nicht zum Bleiben zwingen. Besuch einer Dampfsauna sollte bei den Kindern kurzer sein – bei Kleinkinder bis zu 10 Minuten, die wir in mehrere kürzeren Aufenthalten teilen sollten.

  • Was ist die Temperatur im Dampfbad?
    Die Temperatur in einer Dampfsauna ist nicht festgelegt, es hängt davon ab, welche Menge des Dampfes sich in der Kabine befindet. Normalerweise liegt die Temperatur zwischen 40 und 50 Grad.

  • Was ist die Feuchtigkeit im Dampfbad?
    Da die heiße Atmosphäre in der Türkischen Sauna durch Dampf besorgt ist (und Dampf ist feucht), ist die Luftfeuchtigkeit 100%.

  • Ich gehe zum ersten mal in die Sauna, empfehlen Sie mir Türkische oder Finnische Sauna?
    Die Dampfsauna (oder Türkische Sauna) ist kalter als die Finnische Sauna. Darüber hinaus ist die relative Luftfeuchtigkeit höher, so dass die Schleimhäute der Atemwege nicht austrocknen und Sie atmen viel besser. Jeder bevorzugt eine andere Art von Sauna, manche Leute besuchen Saunas gar nicht. Einem beginner würden wir einen „weicheren“ Dampf empfehlen (Dampfbad mit niedriger Temperatur).

© 2017 LOREMA Wellness s.r.o., Alle Rechte vorbehaltet.